Ulrike Guérot

Neben ihrer Arbeit und Lehre an Universitäten in Europa und den USA hat Ulrike Guérot an mehreren europäischen Forschungsinstituten und Think Tanks gearbeitet und diese geleitet. Im Jahr 2016 erschien ihr erstes Buch”Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie.” und rangierte mehrere Wochen in den Bestsellerlisten. Ihre Texte und Bücher wurden in verschiedene Sprachen übersetzt und in ganz Europa veröffentlicht. 

Heute ist Ulrike Guérot eine der gefragtesten Rednerinnen und Analystinnen für europäische Politik.

Sie studierte Politikwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und promovierte mit der Arbeit Die PS und Europa: Eine Untersuchung der europapolitischen Programmatik der französischen Sozialisten an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster.

Ulrike Guérot arbeitete anschließend unter anderem im Institut Jacques Delors (ehemaliger europäischer Kommissionspräsident), als Juniorprofessorin an der John Hopkins Universität im Bereich Advanced International Studies, war Direktorin für Foreign Policy & Senior Transatlantic Fellow beim German Marshall Fund, war Gastwissenschaftlerin an der New York University, Direktorin des European Council on Foreign Relations im Berliner Büro und war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.
2014 gründete sie das European Democracy Lab und 2016 übernahm sie die Professur und Departmentleitung für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau Universität Krems.

Quelle: https://www.ulrike-guerot.eu/start.html

Wen`s interessiert: